Team Deutschland

Martina Sickelmann
1. Vorsitzende

Verträge – Kassenwart – Spendenbetreuung – Projektbetreuung

Martina Sickelmann

Im Herbst 2013 habe ich eine Tierschützerin in Köln kennengelernt und durfte sie in ihrer damaligen Auffangstation besuchen.
Da ich zur Zeit leider keine Tiere habe war es ein wundervolles Gefühl, so viele süße Wesen um mich herum zu haben. Die Idee zu PAN entstand 2014, um eine gute Basis zu schaffen, mit der man viel erreichen und bewirken kann.





Lisa Felder
2. Vorsitzende

Vermittlung – Vorkontrolle – Projektbetreuung

Lisa Felder

Schon von Klein auf hat mich das Leben mit Hunden fasziniert. Die ersten Schritte mit Hunden aus dem Ausland ging ich 2012 mit zwei Fellnasen aus einer ungarischen Tötung. Seither haben sie mich in ihren Bann gezogen. Der Wunsch, noch mehr zu erreichen, wuchs stetig mit dem Kennenlernen von Martina.

In vielen Gesprächen wurde die Idee von PAN Stück für Stück geboren und 2014 war es dann endlich soweit: PAN – Protect Animals in Need e.V. wurde ins Leben gerufen. Heute bin ich stolze Besitzerin von drei Fellnasen aus Rumänien – alle über PAN e.V.. 2016 habe ich meine Ausbildung zur Hundetrainerin nach §11 TierSchG abgeschlossen und meine Hundeschule „Hundeschule EinTeam“ mit Sitz in Brühl, Nordrhein-Westfalen, wird nach meiner Babypause hoffentlich vielen Mensch-Hunde-Teams helfen und Spaß machen. Noch befinde ich mich in der Babypause und bin daher etwas von der aktiven Arbeit zurückgetreten.


Sandra Linke

Transportvorbereitung

Sandra Linke

Mein Name ist Sandra Linke und ich kümmere mich bei PAN um die Transporttermine sowie die Chiplisten. In den Jahren 2017 und 2018 war ich mit dem PAN-Team bei Kastrations-Marathons in Rumänien. Ich wollte schon lange aktiv im Tierschutz engagieren, hatte aber Bedenken, dass meine Spenden nicht bei den Tieren ankommen. Während meiner dreijährigen Ausbildung zur Hundetrainerin lernte ich Lisa, die 2. Vorsitzende des Vereins kennen. Die hohe Transparenz und der Schwerpunkt auf Kastrationen haben mich bei PAN überzeugt. Interessiert habe ich anschließend den Aufgabenbereich übernommen. Jedes Tier hat eine einzigartige Persönlichkeit, viele werden nie gesehen. Aber jeder mehr ist ein Sieg.



Jessika Krieger

Transportbegleitung – Pflegestelle

Mein Name ist Jessika Krieger. Ich besitze drei Tierschutzhunde, eine Katze und aktuell acht Kaninchen. Bei PAN helfe ich nicht nur bei der Transportbegleitung, sondern unterstütze auch gerne als Pflegestelle und auf Veranstaltungen.








Claudia Gemünd

Betreuung Facebook-Account Projektaktualisierungen

Claudia Gemünd

Mein Name ist Claudia Gemünd. Zu PAN bin ich 2017 über den Hundeweihnachtsmarkt in Hürth bei Köln gekommen. An dem Stand hing das Vermittlungsschild von Abby (Lassie) und schon war es um mich geschehen. Nach mehrmaligen Besuchen bei der Pflegemama haben wir Abby dann im März 2018 mit nach Hause genommen. Irgendwann hatte ich die Idee, mich mehr für den Tierschutz einzusetzen und habe meine Hilfe angeboten.






Vera Reitmeier

Vorkontrollen – Vermittlung – Betreuung und Ansprache Pflegestellen – Organisation Veranstaltungen

Im Herbst 2018 hat mich meine Freundin Martina angesprochen, ob ich nicht die Veranstaltungsorganisation bei PAN e.V. übernehmen wollte. Im Laufe der Zeit sind die Aufgaben erweitert worden und es kann manchmal ganz schön stressig sein! Aber es tut gut zu wissen, dass mit jedem noch so kleinen Schritt, den wir gemeinsam als Team gehen, einem weiteren hilflosen Wesen geholfen wird!






Anna Jackwerth

Betreuung Social Media

Mein Name ist Anna Jackwerth, ich bin 28 Jahre alt und studiere Soziale Arbeit. Ich habe meine kleine Vicky im Juni 2018 bei PAN adoptiert und im Laufe der Zeit bin ich dann ins Team mit eingestiegen. Ich kümmere mich um unseren Instagram-Account. Mir gefällt es auf diesem Weg den Tieren in Rumänien eine Stimme zu geben und gemeinsam mit unserem Team etwas zu verändern.

Viktoria Jackwerth

Unterstützung an allen Fronten

Mein Name ist Viktoria Jackwerth. PAN habe ich Anfang 2019 über meine Schwester Anna kennengelernt, da sie mir und meinem Partner unseren Hund Balu vermittelt hat. Für mich war von Anfang an klar, dass ich keinen Hund vom Züchter möchte, sondern einem Tier in Not ein Zuhause geben möchte. Mit dem Tag mit dem Balu zu uns kam, habe ich mich immer mehr mit dem Thema Tierschutz auseinandergesetzt und mich hat es geschockt und berührt, in welcher Not die Tiere in vielen Ländern sind. Mitte 2019 habe ich mich dann dazu entschieden, selber aktiv weiteren Tieren zu helfen und bin bei PAN eingestiegen. Nach und nach habe ich alle Teammitglieder kennengelernt und wachse zunehmend in die Aufgaben rein.

Anja Jeschow

Organisation – Spenden – Transport

Mein Name ist Anja Jeschow und ich bin stolze Mama von zwei Hundeschwestern aus dem griechischen Tierschutz. Es hat sich mir nie die Frage gestellt, ob ein Hund vom Züchter oder aus dem Tierschutz. Mein erster Hund kam ebenfalls aus einem Tierheim. Tierschutz – da ich ein Hundemensch bin, insbesondere der Schutz von Hunden – lag mir schon immer am Herzen.

In das Team von PAN bin ich eher durch Zufall durch die Kreativgruppe im Jahr 2019 hinein gerutscht. Ich bin das Bindeglied zur Spedition für unsere Spendentransporte, organisiere Spenden und helfe sonst gern überall mit, wo es gerade nötig ist.